ADAM PORT

SA/05/03/16
Beginn 23:00
Eintritt 12€ (10€ < 24:00)

ADAM PORT (Keinemusik/Berlin)
DAVID MAYER (Keinemusik/Berlin)
MAXIM VON TERENTIEFF (Vorsicht Glas/Muc)

Am Anfang stand die gemeinsame Liebe zu Hip Hop, alles andere war per se „keinemusik“. Es wurde gejuggled, gemixt und gescratched, nun ja, im Falle von Adam Port dann doch eher geschrien, denn der Straigth Edge Vegetarier entstammt im Gegensatz zum Rest der Crew einer NY und Washington DC Hardcore Sozialisation. Was beiden Musikkulturen zu Grunde liegt, ist der DIY – Gedanke, welcher auch die Basis für den Label – und Veröffentlichungsprozess bildet: Musik nur von den fünf Homies, Produktion, Promo, Vertrieb und Verpackung, alles aus einer Hand. Kein Gedöns, keine aufgemotzten Cover, Stempel druff und raus damit. Wenig später halten ein paar glückliche Finger eines der raren Vinyl Exemplare, mit deren Peaktime Bangern man sich als DJ für einen Abend sein eigenes Denkmal in die Kanzel stellen kann- Ruhmeskranz aus Lorbeerblättern inklusive. Wir stellen an diesem Samstag Adam Port und David Mayer hinter die Decks. Ersterer mixt schon gerne mal Hip Hop und House, Percussions und Latin – Grooves, nicht verwunderlich, denn bis heute sind Soul, Dub und auch Psychedelic Rock prägende Einflüsse. Auch David Mayer liebt die perkussiven Rhythmen, scheut sich aber auch nicht, mal die ein oder andere Rave Granate zu zünden, scheppernde Hi-Hats und Acid-Geschwurbel inklusive. Herr von Terentieff hat da bestimmt noch ein paar weitere, interessante Ideen, wie man den Tanzboden zum Beben bringt. Wir sind gespannt…

www.facebook.com/adamportkeinemusik
www.facebook.com/davidmayer.keinemusik

Mai 2017
Mai 2017
Noise Mobility
Juni 2017
Noise Mobility
Grenzfrequenz
Juni 2017
Grenzfrequenz
Till von Sein
Juni 2017
Till von Sein
QUEER SQUAD
Juni 2017
QUEER SQUAD